20 Jahre Hospizgruppe Metzingen | Ermstal e.V.

Brückencafé

Das Brückencafè der Hospizgruppe Metzingen / Ermstal e.V. findet nach der Coronapause wieder statt.

Alle Interessierten sind ganz herzlich eingeladen

in die „Brennscheuer Straßer“, Fabrikstr. 7/1, Dettingen.

Im Brückencafé treffen sich von einem Trauerfall betroffene Menschen jeweils immer am

2. Mittwoch im Monat, zum zwanglosen Austausch.

Die aktuellen Corona-Regularien müssen beachtet werden.

Zutritt zur Brennscheuer Straßer haben nur Geimpfte (Vollständige Impfung mind. 14 Tage vorher), Genesene (Nachweis) und Getestete (negativer Schnelltest max. 24 h vorher)

Es ist erforderlich Ihre Angaben für die Kontaktverfolgung aufzunehmen.

Bitte tragen Sie eine medizinische Maske.

 

Beim monatlich stattfindenden Treffen im Brückencafé bieten Vertreter der Hospizgruppe Metzingen-Ermstal e.V. Menschen, die den Verlust eines Verwandten, Freundes oder Bekannten zu verarbeiten haben, die Möglichkeit zum zwanglosen Austausch mit ebenfalls von einem Sterbefall betroffenen Personen. Durch den Erfahrungsaustausch der sich in unterschiedlichen Trauerphasen befindenden Teilnehmern sollen sowohl Wege der Trauerarbeit, als auch Schritte in ein Weiterleben ohne die verstorbene Person gesucht werden. Bei Bedarf stehen nach den Rahmenbedingungen des Hospiz- und PalliativVerbands Baden Württemberg e.V. ausgebildete Trauerbegleiter/innen auch für Einzelgespräche zur Verfügung. Das Brückencafé findet jeweils am 2. Mittwoch des Monats von 16.00 bis ca. 18.00 Uhr in der "Brennscheuer Straßer" Fabrikstr. 7/1 in Dettingen/Erms statt.